Montag, 26. Oktober 2009

Gelesen: Maloja in der Süddeutschen

Wann immer unser Sport in einem nicht Szeneeigenen Medium auftaucht - sei es auf 3Sat oder eben in der Süddeutschen Zeitung - bin ich gespannt, wie und wie richtig wohl darüber berichtet wird.

Im Falle der Süddeutschen Zeitung geht es um die Klamottenfirma Maloja, der Artikel mit dem Namen "Der Name der Hose" verspricht zu klären "Wie das Label Maloja vom Kleiderhersteller für Biker zu einer Kultmarke der Outdoor-Szene wurde".

Wenn das mal kein Versprechen ist! Damit könnte der Artikel etwas klären, was womöglich gar keine Tatsache ist! Zwar ist Maloja mit seiner Ski- und Bikesparte natürlich mehr als ein stylischer Bikeklamottenproduzent, aber eine Kultmarke der Outdoor-Szene? Also in einer Liga mit The North Face und Patagonia? Noch nicht ganz.

Ebenso interessant der Titel unter Guidos Bild: "Guido Tschugg, Deutschlands bester Downhill-Mountainbiker aus Amerang im Chiemgau".
Soso, bester Downhill-Mountainbiker.




Trotz dieser etwas übermütigen Formulierungen freue ich mich für Maloja, dass a) Der Laden läuft und b) Sie es schaffen, in einer Zeitung mit solch einer Auflage eine halbe Seite mit großen Farbfotos einzunehmen.

Dabei müssen die Jungs nur aufpassen, dass sie nicht bevor sie Kult werden als Mainstream verschwinden - das wäre doch Schade um das junge Label aus dem Chiemgau.

Kommentare:

  1. LOL sueddeutsche zeitung ist sowieso nich bekannt fuer gute recherschen

    AntwortenLöschen
  2. kann man den Artikel irgendwo nachlesen. Denn auf dem Foto kann man die Schrift nur teilweise und sehr mühsam erkennen ?

    AntwortenLöschen
  3. Hey Philipp,

    würde ich dir gerne liefern aber leider ist die Zeitung schon in der Tonne... aber vielleicht findest du bei Maloja oder der SZ einen Onlinebeitrag?

    Greetz, Tobi

    AntwortenLöschen
  4. Ne, da hab ich schon geschaut, ist leider nichts zu finden, naja schade...

    Trotzdem Danke!

    AntwortenLöschen