Mittwoch, 2. September 2009

Gefahren: Specialized Enduro 2010

Kaum ein Bike hat in den letzten Wochen vor der Eurobike für mehr Aufsehen gesorgt, als das neue Specialized Enduro. Nach dem der voll systemintegrierte Vorgänger nicht so recht den Beliebtheitsgrad des legendären, organischen Ur-Enduros erreichen konnte, schickt sich nun das neue Bike an, an die alten Erfolge anzuknüpfen. Das Bike kennte dabei nur eine Mission - dem Namen gerecht zu werden. Von einem echten Enduro erwarten wir einen gelungenen Mix aus Bergab- und Bergaufperformance und viel Spaß bei allen Spielarten des Mountainbikens. Ob flowiger Singletrail oder langer Anstieg, ob steile Stufen oder verblockte Anstiege, ob spontane 4x-Ausfahrten oder ein Alpencross - das Bike sollte alles können, um dem Namen wirklich gerecht und ein würdiger Erbe für den legendären Vorgänger zu sein.

Der Demoday der Eurobike ist da auch schon die perfekte Gelegenheit, um einen ersten Eindruck vom Bike und seinen Qualitäten zu gewinnen. Zwar sind die Strecken weder flowige Singletrails noch ruppige Downhillpisten, doch in Anwesenheit der wichtigsten Konkurrenten wie Trek Remedy, Nicolai Helius AM oder Lapierre Spicy kann sich auch auf schönen Waldwegen durch das Allgäu rund um das gemütliche Ratzenriet zeigen, was im Neuling steckt.

Direkt vom Stand wirkt das Bike in Größe S quirlig und agil - bei 175cm eine gute Wahl, wenn man es gerne handlich mag. Der Rahmen ist mit einer Specialized-eigenen Gabel ausgestattet, die jedoch - das sei gleich vorweg gesagt - nicht überzeugen kann. Sie scheitert an einer hohen inneren Reibung und auch die Kennlinie kann nicht überzeugen. Doch in Serie wird es das Bike auch in anderen Versionen geben und vieleicht haben wir an diesem Dienstag auch einfach nur eine Montagsgabel erwischt. Wie auch immer, der leichte und entgegen erster Bilder sehr nett anzusehende Carbonrahmen unterstreicht mit seiner zweifach-Kettenführung den Freeridecharakter und beschleunigt auf den ersten Metern souverän. Im Gegensatz zu den nur leichten Modellen der letzten Jahre kann das Bike sofort überzeugen. In der Tat bietet das Enduro das relativ seltene Gefühl, sofort mit dem Bike zu verschmelzen. Dabei würde auch die per Fernbedienung absenkbare, hauseigene Teleskopsattelstütze helfen, doch überzeugt diese ebenfalls nicht. Mal funktioniert sie, mal nicht - da hätten wir uns mehr erwartet. Das Komplettbike hingegen erfreut jeden der Fahrer. Im steilen Uphill hat man stets genug Druck auf dem Vorderrad und trotz recht weichem, schluckfreudigem Setup sinkt der Hinterbau nicht zu weit ein und erfreut mich guter Wippresistenz. Bergab gleichen sich die Bilder, man fühlt sich einfach wohl auf dem Bike. Ruhig und unauffällig läuft das Bike bergab und zirkelt souverän durch grobe Schotterkurven. Auch wenn die Trails es nicht wirklich hergegeben haben - auf diesem Bike fühlt man sich gut und sicher und dank dem kleinen Rahmen gelingen Manuals, Wheelies und Scandinavian Flicks ohne besondere Anstrengungen - das Bike lädt zum Spielen ein.

Fazit? Das Bike macht seinem Namen alle Ehre. Spielerisch bergauf und bergab und dabei angenehm leicht. Eigentlich alles, was man sich von einem guten Allround Bike wünschen kann. Was noch fehlt: Die Specialized Gabel hat ihnen Testeinstand ordentlich verpatzt und auch die verstellbare Sattelstütze konnte ebenfalls nicht immer mit Funktion überzeugen. Weiter Wünsche? Vielleicht eine Strecke, die den Rahmen auf vollem Niveau fordert und an seine Grenzen bringt. Für einen ersten Eindruck hat es jedenfalls gereicht und der war fast durchweg positiv. Der Rahmen hat definitiv Potential und scheint an den ehrwürdigen Ahnen anschließen zu können. Das organische Design ist wieder da und wer weniger Geld ausgeben will und mehr Steifigkeit wünscht, der bekommt den Rahmen auch in einer Aluminiumausführung.

Weitere Bilder und einen Videoclip zu den Specialized Neuheiten für die Saison 2010 findet ihr in Kürze hier und auf mtb-news.de

Kommentare:

  1. woher wisst ihr das der alurahmen steifer ist? vorsicht mit solchen aussagen ;) ansonsten ganz nett geschrieben. schade das die wege dort nur so lahm waren.

    AntwortenLöschen
  2. Sagt Specialized :) Ist aber wohl minimal....

    AntwortenLöschen